News

Digital heizen, Energie sparen

Eine Studie beweist: Der Energieverbrauch kann um bis zu 15 Prozent durch digitale Heiztechnik reduziert werden.

Zu diesem Ergebnis kam das Institut für technische Gebäudeausrüstung Dresden, welches die Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) erstellt hat. Andreas Lücke vom BDH sagt dazu: „Das Gutachten zeigt, dass die Digitalisierung nicht nur einen Komfortgewinn für den Nutzer bedeutet. Es lassen sich damit vor allem zusätzliche Energieeinsparungen realisieren“.

Intelligente Steuerung

Mit der intelligenten Steuerung werden Wetterprognosen und Gewohnheiten der Hausbewohner berücksichtigt. Somit läuft die Heizung optimal und spart Energie ein. Neue Chancen erschließen sich auch für den Kundendienst der Fachhandwerker: Bei einer Störung können Fehler oft per Fernwartung analysiert und behoben werden.

Bestandsheizungen nachrüsten

Viele Heizungen lassen sich ganz einfach mithilfe einer ‚Plug-and-Play‘-Lösung nachrüsten und fast alle Heizungsanbieter bieten bereits digitale Heizungen an. Dennoch ist eine digitale Steuerung keine Heizmodernisierung, betont Andreas Lücke. .


Bitte aktivieren Sie Java Script um diese Seite in vollem Umfang nutzen zu können.